Angebote zu "Teststreifen" (13 Treffer)

Kategorien

Shops

Monometer Blutzucker-Teststreifen 2X25 St Tests...
Topseller
21,49 € *
ggf. zzgl. Versand

Plasma-äquivalent kalibriert Blutzuckerteststreifen zur Verwendung mit dem Monometer voice undMonometer futura Blutzuckermesssystem. Ein Teststreifen für alle Systeme! Einfache Anwendung: Teststreifen einschieben (Auto-ON) Probe ansaugen lassen Ergebnis ablesen / bzw. wenn gewünscht ansagen lassen Teststreifen entfernen (Auswurffunktion)

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Combi-Screen® Plus 5+ Leuko
36,67 € *
ggf. zzgl. Versand

Combi-Screen® Plus Zur In-Vitro Diagnostik Teststreifen für die schnelle Bestimmung von Ascorbinsäure, Bilirubin, Blut, Glucose, Keton, Leukozyten, Nitrit, pH, Protein, spezifischem Gewicht und Urobilinogen aus Harn. Die Kombination der Parameter auf dem Streifen ist dem Packungsaufdruck zu entnehmen. Anwendung Schnelltest zur Diagnostik und Früherkennung von Diabetes, Leber- und hämolytischen Erkrankungen, Stoffwechselstörungen und Erkrankungen des Urogenitaltraktes. Durchführung Nur gut gemischten, unzentrifugierten Harn, der nicht länger als 4 Stunden gestanden hat, verwenden. Empfohlen wird der erste Morgenurin. Proben vor Licht schützen. Falls nicht sofort gemessen werden kann, Probe bei 2 – 4 °C aufbewahren; vor Gebrauch auf Raumtemperatur (15 – 25 °C) erwärmen. Sammelgefäße müssen sauber und frei von Desinfektionsmitteln oder Detergenz-Rückständen sein. Keine Konservierungsmittel zusetzen. Reaktionszonen nicht berühren. Nur die erforderliche Anzahl von Teststreifen entnehmen und die Packung sofort wieder mit Originalstopfen fest verschließen. Teststreifen kurz (ca. 2 Sek.) in die Urinprobe eintauchen. Alle Testfelder benetzen. Überschüssigen Urin über die Kante des Streifens am Rand des Sammelgefäßes oder auf saugfähigem Papier abstreifen. Teststreifen während der Inkubationszeit waagerecht halten, um Interferenzen zwischen den Reaktionszonen zu vermeiden. Reaktionsfarben nach 60 Sek. (Leukozyten nach 60 – 120 Sek.) mit der Farbskala vergleichen. Verfärbungen, die nur am Rand der Testfelder oder nach mehr als 2 Minuten nach Testbeginn auftreten, sind ohne Bedeutung. Die visuelle Auswertung soll bei diffusem Tageslicht erfolgen. Wirksame Bestandteile Ascorbinsäure: 2,6-Dichlorphenolindophenol 0,7 % Bilirubin: Diazoniumsalz 3,1 % Blut: Tetramethylbenzidin-dihydrochlorid 2,0 %, Isopropylbenzol-hydroperoxid 21,0 % Glucose: Glucoseoxidase 2,1 %; Peroxidase 0,9 %; o-Tolidin-hydrochlorid 5,0 % Keton: Nitroprussid-Natrium 2,0 % Leukozyten: Carbonsäureester 0,4 %; Diazoniumsalz 0,2 % Nitrit: Tetrahydrobenzo[h]chinolin-3-ol 1,5 %, Sulfanilsäure 1,9 % pH: Methylrot 2,0 %; Bromthymolblau 10,0 % Protein: Tetrabromphenolblau 0,2 % Spezifisches Gewicht: Bromthymolblau 2,8 % Urobilinogen: Diazoniumsalz 3,6 %

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Doclab D-Dimer Test 10 St Teststreifen
Highlight
85,94 € *
ggf. zzgl. Versand

D-Dimer Test Der D-Dimer Test ist ein visueller Schnelltest zum qualitativen Nachweis von D-Dimer in Plasma oder Vollblut. Dieses Kit soll als Hilfe bei der Diagnose disseminierter intravasaler Gerinnungsstörungen (DIC), tiefer Venenthrombose (TVT) und Lungenembolie dienen und ist nur für den in-vitro-diagnostischen Gebrauch durch professionelle Anwender gedacht. Anwendung: Testkassette, Pufferlösung und Probenmaterial des Patienten müssen vor dem Test auf Raumtemperatur (20-30 °C) gebracht werden. Folienbeutel erst öffnen, wenn alles zur Durchführung des Tests bereitist. Entnehmen Sie das Testkassette aus dem Schutzbeutel (Kassette vor dem Öffnen des Beutels aufRaumtemperatur bringen, damit sich keine Feuchtigkeit auf der Membran niederschlagen kann). Testkarte mit einer Patienten- oder Kontrollnummer kennzeichnen. Geben Sie 2 Tropfen Vollblut (mit der mitgelieferten Pipette) in die Probenöffnung. Achten Sie darauf, dass keineLösung in das Reaktionsfenster spritzt. 1 Tropfen Plasma (mit der mitgeliefertenPipette) in die Probenöffnung geben. Achten Sie darauf, dass keineLösung in das Reaktionsfenster spritzt. Fügen Sie 1 Tropfen Puffer hinzu und starten Sie unverzüglich dieStoppuhr! Ergebnis nach exakt 10 Minuten nach dem Hinzufügen der Probe ablesen. Auf keinen FallErgebnisse nach 15 Minuten ablesen.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Combi-Screen® Plus 9+ Leuko
33,33 € *
ggf. zzgl. Versand

Combi-Screen® Plus Zur In-Vitro Diagnostik Teststreifen für die schnelle Bestimmung von Ascorbinsäure, Bilirubin, Blut, Glucose, Keton, Leukozyten, Nitrit, pH, Protein, spezifischem Gewicht und Urobilinogen aus Harn. Die Kombination der Parameter auf dem Streifen ist dem Packungsaufdruck zu entnehmen. Anwendung Schnelltest zur Diagnostik und Früherkennung von Diabetes, Leber- und hämolytischen Erkrankungen, Stoffwechselstörungen und Erkrankungen des Urogenitaltraktes. Durchführung Nur gut gemischten, unzentrifugierten Harn, der nicht länger als 4 Stunden gestanden hat, verwenden. Empfohlen wird der erste Morgenurin. Proben vor Licht schützen. Falls nicht sofort gemessen werden kann, Probe bei 2 – 4 °C aufbewahren; vor Gebrauch auf Raumtemperatur (15 – 25 °C) erwärmen. Sammelgefäße müssen sauber und frei von Desinfektionsmitteln oder Detergenz-Rückständen sein. Keine Konservierungsmittel zusetzen. Reaktionszonen nicht berühren. Nur die erforderliche Anzahl von Teststreifen entnehmen und die Packung sofort wieder mit Originalstopfen fest verschließen. Teststreifen kurz (ca. 2 Sek.) in die Urinprobe eintauchen. Alle Testfelder benetzen. Überschüssigen Urin über die Kante des Streifens am Rand des Sammelgefäßes oder auf saugfähigem Papier abstreifen. Teststreifen während der Inkubationszeit waagerecht halten, um Interferenzen zwischen den Reaktionszonen zu vermeiden. Reaktionsfarben nach 60 Sek. (Leukozyten nach 60 – 120 Sek.) mit der Farbskala vergleichen. Verfärbungen, die nur am Rand der Testfelder oder nach mehr als 2 Minuten nach Testbeginn auftreten, sind ohne Bedeutung. Die visuelle Auswertung soll bei diffusem Tageslicht erfolgen. Wirksame Bestandteile Ascorbinsäure: 2,6-Dichlorphenolindophenol 0,7 % Bilirubin: Diazoniumsalz 3,1 % Blut: Tetramethylbenzidin-dihydrochlorid 2,0 %, Isopropylbenzol-hydroperoxid 21,0 % Glucose: Glucoseoxidase 2,1 %; Peroxidase 0,9 %; o-Tolidin-hydrochlorid 5,0 % Keton: Nitroprussid-Natrium 2,0 % Leukozyten: Carbonsäureester 0,4 %; Diazoniumsalz 0,2 % Nitrit: Tetrahydrobenzo[h]chinolin-3-ol 1,5 %, Sulfanilsäure 1,9 % pH: Methylrot 2,0 %; Bromthymolblau 10,0 % Protein: Tetrabromphenolblau 0,2 % Spezifisches Gewicht: Bromthymolblau 2,8 % Urobilinogen: Diazoniumsalz 3,6 %

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
TRUEyou Blutzucker-Messsystem mg/dL 1 St
Beliebt
19,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Eine WAHRE Leistung! Hohe Genauigkeit in wenigen Sekunden, leicht anzuwenden, winzige Blutprobe! Codierfrei Schnelles Testergebnis in 4 Sekunden Winzige Probengröße von nur 0,5 Mikrolitern Speichert 500 Messwerte mit Datum u. Uhrzeit Mittelwerte über 7, 14 und 30 Tage 4 Testerinnerungsalarme Hörbares Füllsignal Anzeige des Wochentags Automatische Erkennung einer Glukosekontrolle Ketontest-Warnung Alternative Einstichstellen möglich Streifenauswurf-Taste Automatisches Ein- und Ausschalten Im Starter Set enthalten: TRUEyou Messsystem, 10 TRUEyou Teststreifen, 10 TRUEplus sterile Lanzetten (30G), Stechhilfe, installierte 3V Batterie, Gebrauchsanweisung, Protokollheft, kompakte Tragetasche. Nur mit TRUEyou Teststreifen und der TRUEyou Kontrolllösung verwenden! Technische Daten: Ergebnisbereich: 20–600 mg/dl (1,1–33,3 mmol/l) Probengröße: Mindestens 0,5 Mikroliter (0,5 μl) Probe: Frisches kapillares Vollblut, venöses Blut, das in ein Natrium- oder Lithium-Heparin-Röhrchen aufgezogen wird, oder eine Glukose-Kontrolllösung. Testzeit: Ergebnisse bereits in 4 Sekunden Ergebniswert: Plasmawerte Analysemethode: Elektrochemisch Stromversorgung: 3-V-Lithiumbatterie CR2032 (nicht wiederaufladbar) Gesamtleistung bei Betrieb mit voller Batterie = 8,6 mW Batterielebensdauer: Ungefähr 2146 Tests oder 1,5 Jahre Automatisches Abschalten: Nach zwei Minuten Nichtbenutzung Gewicht: 47 Gramm Größe: 89 x 55 x 17 mm Speichergröße: 500 Glukosetestergebnisse Betriebsbereich (Messgerät und Teststreifen): Relative Feuchtigkeit: 10–90 % (nicht kondensierend) Temperatur: 10–40 ºC Hämatokrit: 25–60 % Hinweis: Nur unter den vorgegebenen Umgebungsbedingungen verwenden.

Anbieter: SHOP APOTHEKE
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Combi-Screen® Plus 9+ Leuko
22,48 € *
ggf. zzgl. Versand

Combi-Screen® Plus Zur In-Vitro Diagnostik Teststreifen für die schnelle Bestimmung von Ascorbinsäure, Bilirubin, Blut, Glucose, Keton, Leukozyten, Nitrit, pH, Protein, spezifischem Gewicht und Urobilinogen aus Harn. Die Kombination der Parameter auf dem Streifen ist dem Packungsaufdruck zu entnehmen. Anwendung Schnelltest zur Diagnostik und Früherkennung von Diabetes, Leber- und hämolytischen Erkrankungen, Stoffwechselstörungen und Erkrankungen des Urogenitaltraktes. Durchführung Nur gut gemischten, unzentrifugierten Harn, der nicht länger als 4 Stunden gestanden hat, verwenden. Empfohlen wird der erste Morgenurin. Proben vor Licht schützen. Falls nicht sofort gemessen werden kann, Probe bei 2 – 4 °C aufbewahren; vor Gebrauch auf Raumtemperatur (15 – 25 °C) erwärmen. Sammelgefäße müssen sauber und frei von Desinfektionsmitteln oder Detergenz-Rückständen sein. Keine Konservierungsmittel zusetzen. Reaktionszonen nicht berühren. Nur die erforderliche Anzahl von Teststreifen entnehmen und die Packung sofort wieder mit Originalstopfen fest verschließen. Teststreifen kurz (ca. 2 Sek.) in die Urinprobe eintauchen. Alle Testfelder benetzen. Überschüssigen Urin über die Kante des Streifens am Rand des Sammelgefäßes oder auf saugfähigem Papier abstreifen. Teststreifen während der Inkubationszeit waagerecht halten, um Interferenzen zwischen den Reaktionszonen zu vermeiden. Reaktionsfarben nach 60 Sek. (Leukozyten nach 60 – 120 Sek.) mit der Farbskala vergleichen. Verfärbungen, die nur am Rand der Testfelder oder nach mehr als 2 Minuten nach Testbeginn auftreten, sind ohne Bedeutung. Die visuelle Auswertung soll bei diffusem Tageslicht erfolgen. Wirksame Bestandteile Ascorbinsäure: 2,6-Dichlorphenolindophenol 0,7 % Bilirubin: Diazoniumsalz 3,1 % Blut: Tetramethylbenzidin-dihydrochlorid 2,0 %, Isopropylbenzol-hydroperoxid 21,0 % Glucose: Glucoseoxidase 2,1 %; Peroxidase 0,9 %; o-Tolidin-hydrochlorid 5,0 % Keton: Nitroprussid-Natrium 2,0 % Leukozyten: Carbonsäureester 0,4 %; Diazoniumsalz 0,2 % Nitrit: Tetrahydrobenzo[h]chinolin-3-ol 1,5 %, Sulfanilsäure 1,9 % pH: Methylrot 2,0 %; Bromthymolblau 10,0 % Protein: Tetrabromphenolblau 0,2 % Spezifisches Gewicht: Bromthymolblau 2,8 % Urobilinogen: Diazoniumsalz 3,6 %

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Combiscreen® Glu Plus
6,78 € *
ggf. zzgl. Versand

Hinweise zum Umgang mit CombiScreen® Urinteststreifen Lagerung Teststreifen: Dose kühl und trocken aufbewahren (2–30 °C). Nicht im Kühlschrank lagern! Dose nach der Streifenentnahme sofort wieder verschließen! Teststreifen vor direktem Sonnenlicht schützen! Behandlung der Urinproben Nur gut gemischten, unzentrifugierten Harn, der nicht länger als 4 Stunden gestanden hat, verwenden. Empfohlen wird der erste Morgenurin. Proben vor Licht schützen. Falls nicht sofort gemessen werden kann, Probe bei 2–4 °C aufbewahren; vor Gebrauch den Urin auf Raumtemperatur (15–25 °C) erwärmen. Sammelgefäße müssen sauber und frei von Desinfektionsmitteln oder Detergenz-Rückständen sein. Keine Konservierungsmittel zusetzen. Mögliche Fehlerquellen: Dose stand längere Zeit offen -> Luftfeuchtigkeit schädigt die meisten Parameter Steifen wurden längere Zeit dem Licht ausgesetzt -> Reaktionsfähigkeit der Parameter vermindert Dose wird über längere Zeit zu hohen Temperaturen ausgesetzt -> Lebensdauer der Streifen wird verringert Rückstände von Reinigungs- oder Desinfektionsmitteln in den Sammelbehältern können zu falsch positiven Ergebnissen bei Glucose, Blut und Protein führen Eine zu lange Lagerung der Urinprobe kann zu falsch positiven Ergebnissen bei Nitrit, zu niedrigeren Ergebnissen bei Glucose und zu erhöhten Ergebnissen bei pH führen. Leukozyten und Erythrozyten werden lysiert. Wird die Probe dem Sonnenlicht ausgesetzt führt dies zu falsch negativen Ergebnissen bei Bilirubin und Urobilinogen. Anwendungsgebiete Glucose

Anbieter: shop-apotheke
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Combiscreen® Glu Plus
6,78 € *
ggf. zzgl. Versand

Hinweise zum Umgang mit CombiScreen® Urinteststreifen Lagerung Teststreifen: Dose kühl und trocken aufbewahren (2–30 °C). Nicht im Kühlschrank lagern! Dose nach der Streifenentnahme sofort wieder verschließen! Teststreifen vor direktem Sonnenlicht schützen! Behandlung der Urinproben Nur gut gemischten, unzentrifugierten Harn, der nicht länger als 4 Stunden gestanden hat, verwenden. Empfohlen wird der erste Morgenurin. Proben vor Licht schützen. Falls nicht sofort gemessen werden kann, Probe bei 2–4 °C aufbewahren; vor Gebrauch den Urin auf Raumtemperatur (15–25 °C) erwärmen. Sammelgefäße müssen sauber und frei von Desinfektionsmitteln oder Detergenz-Rückständen sein. Keine Konservierungsmittel zusetzen. Mögliche Fehlerquellen: Dose stand längere Zeit offen -> Luftfeuchtigkeit schädigt die meisten Parameter Steifen wurden längere Zeit dem Licht ausgesetzt -> Reaktionsfähigkeit der Parameter vermindert Dose wird über längere Zeit zu hohen Temperaturen ausgesetzt -> Lebensdauer der Streifen wird verringert Rückstände von Reinigungs- oder Desinfektionsmitteln in den Sammelbehältern können zu falsch positiven Ergebnissen bei Glucose, Blut und Protein führen Eine zu lange Lagerung der Urinprobe kann zu falsch positiven Ergebnissen bei Nitrit, zu niedrigeren Ergebnissen bei Glucose und zu erhöhten Ergebnissen bei pH führen. Leukozyten und Erythrozyten werden lysiert. Wird die Probe dem Sonnenlicht ausgesetzt führt dies zu falsch negativen Ergebnissen bei Bilirubin und Urobilinogen. Anwendungsgebiete Glucose

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Combi-Screen® Plus 5+ Leuko
36,67 € *
ggf. zzgl. Versand

Combi-Screen® Plus Zur In-Vitro Diagnostik Teststreifen für die schnelle Bestimmung von Ascorbinsäure, Bilirubin, Blut, Glucose, Keton, Leukozyten, Nitrit, pH, Protein, spezifischem Gewicht und Urobilinogen aus Harn. Die Kombination der Parameter auf dem Streifen ist dem Packungsaufdruck zu entnehmen. Anwendung Schnelltest zur Diagnostik und Früherkennung von Diabetes, Leber- und hämolytischen Erkrankungen, Stoffwechselstörungen und Erkrankungen des Urogenitaltraktes. Durchführung Nur gut gemischten, unzentrifugierten Harn, der nicht länger als 4 Stunden gestanden hat, verwenden. Empfohlen wird der erste Morgenurin. Proben vor Licht schützen. Falls nicht sofort gemessen werden kann, Probe bei 2 – 4 °C aufbewahren; vor Gebrauch auf Raumtemperatur (15 – 25 °C) erwärmen. Sammelgefäße müssen sauber und frei von Desinfektionsmitteln oder Detergenz-Rückständen sein. Keine Konservierungsmittel zusetzen. Reaktionszonen nicht berühren. Nur die erforderliche Anzahl von Teststreifen entnehmen und die Packung sofort wieder mit Originalstopfen fest verschließen. Teststreifen kurz (ca. 2 Sek.) in die Urinprobe eintauchen. Alle Testfelder benetzen. Überschüssigen Urin über die Kante des Streifens am Rand des Sammelgefäßes oder auf saugfähigem Papier abstreifen. Teststreifen während der Inkubationszeit waagerecht halten, um Interferenzen zwischen den Reaktionszonen zu vermeiden. Reaktionsfarben nach 60 Sek. (Leukozyten nach 60 – 120 Sek.) mit der Farbskala vergleichen. Verfärbungen, die nur am Rand der Testfelder oder nach mehr als 2 Minuten nach Testbeginn auftreten, sind ohne Bedeutung. Die visuelle Auswertung soll bei diffusem Tageslicht erfolgen. Wirksame Bestandteile Ascorbinsäure: 2,6-Dichlorphenolindophenol 0,7 % Bilirubin: Diazoniumsalz 3,1 % Blut: Tetramethylbenzidin-dihydrochlorid 2,0 %, Isopropylbenzol-hydroperoxid 21,0 % Glucose: Glucoseoxidase 2,1 %; Peroxidase 0,9 %; o-Tolidin-hydrochlorid 5,0 % Keton: Nitroprussid-Natrium 2,0 % Leukozyten: Carbonsäureester 0,4 %; Diazoniumsalz 0,2 % Nitrit: Tetrahydrobenzo[h]chinolin-3-ol 1,5 %, Sulfanilsäure 1,9 % pH: Methylrot 2,0 %; Bromthymolblau 10,0 % Protein: Tetrabromphenolblau 0,2 % Spezifisches Gewicht: Bromthymolblau 2,8 % Urobilinogen: Diazoniumsalz 3,6 %

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Combi-Screen® Plus 9+ Leuko
22,98 € *
ggf. zzgl. Versand

Combi-Screen® Plus Zur In-Vitro Diagnostik Teststreifen für die schnelle Bestimmung von Ascorbinsäure, Bilirubin, Blut, Glucose, Keton, Leukozyten, Nitrit, pH, Protein, spezifischem Gewicht und Urobilinogen aus Harn. Die Kombination der Parameter auf dem Streifen ist dem Packungsaufdruck zu entnehmen. Anwendung Schnelltest zur Diagnostik und Früherkennung von Diabetes, Leber- und hämolytischen Erkrankungen, Stoffwechselstörungen und Erkrankungen des Urogenitaltraktes. Durchführung Nur gut gemischten, unzentrifugierten Harn, der nicht länger als 4 Stunden gestanden hat, verwenden. Empfohlen wird der erste Morgenurin. Proben vor Licht schützen. Falls nicht sofort gemessen werden kann, Probe bei 2 – 4 °C aufbewahren; vor Gebrauch auf Raumtemperatur (15 – 25 °C) erwärmen. Sammelgefäße müssen sauber und frei von Desinfektionsmitteln oder Detergenz-Rückständen sein. Keine Konservierungsmittel zusetzen. Reaktionszonen nicht berühren. Nur die erforderliche Anzahl von Teststreifen entnehmen und die Packung sofort wieder mit Originalstopfen fest verschließen. Teststreifen kurz (ca. 2 Sek.) in die Urinprobe eintauchen. Alle Testfelder benetzen. Überschüssigen Urin über die Kante des Streifens am Rand des Sammelgefäßes oder auf saugfähigem Papier abstreifen. Teststreifen während der Inkubationszeit waagerecht halten, um Interferenzen zwischen den Reaktionszonen zu vermeiden. Reaktionsfarben nach 60 Sek. (Leukozyten nach 60 – 120 Sek.) mit der Farbskala vergleichen. Verfärbungen, die nur am Rand der Testfelder oder nach mehr als 2 Minuten nach Testbeginn auftreten, sind ohne Bedeutung. Die visuelle Auswertung soll bei diffusem Tageslicht erfolgen. Wirksame Bestandteile Ascorbinsäure: 2,6-Dichlorphenolindophenol 0,7 % Bilirubin: Diazoniumsalz 3,1 % Blut: Tetramethylbenzidin-dihydrochlorid 2,0 %, Isopropylbenzol-hydroperoxid 21,0 % Glucose: Glucoseoxidase 2,1 %; Peroxidase 0,9 %; o-Tolidin-hydrochlorid 5,0 % Keton: Nitroprussid-Natrium 2,0 % Leukozyten: Carbonsäureester 0,4 %; Diazoniumsalz 0,2 % Nitrit: Tetrahydrobenzo[h]chinolin-3-ol 1,5 %, Sulfanilsäure 1,9 % pH: Methylrot 2,0 %; Bromthymolblau 10,0 % Protein: Tetrabromphenolblau 0,2 % Spezifisches Gewicht: Bromthymolblau 2,8 % Urobilinogen: Diazoniumsalz 3,6 %

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
Combi-Screen® Plus 9+ Leuko
33,33 € *
ggf. zzgl. Versand

Combi-Screen® Plus Zur In-Vitro Diagnostik Teststreifen für die schnelle Bestimmung von Ascorbinsäure, Bilirubin, Blut, Glucose, Keton, Leukozyten, Nitrit, pH, Protein, spezifischem Gewicht und Urobilinogen aus Harn. Die Kombination der Parameter auf dem Streifen ist dem Packungsaufdruck zu entnehmen. Anwendung Schnelltest zur Diagnostik und Früherkennung von Diabetes, Leber- und hämolytischen Erkrankungen, Stoffwechselstörungen und Erkrankungen des Urogenitaltraktes. Durchführung Nur gut gemischten, unzentrifugierten Harn, der nicht länger als 4 Stunden gestanden hat, verwenden. Empfohlen wird der erste Morgenurin. Proben vor Licht schützen. Falls nicht sofort gemessen werden kann, Probe bei 2 – 4 °C aufbewahren; vor Gebrauch auf Raumtemperatur (15 – 25 °C) erwärmen. Sammelgefäße müssen sauber und frei von Desinfektionsmitteln oder Detergenz-Rückständen sein. Keine Konservierungsmittel zusetzen. Reaktionszonen nicht berühren. Nur die erforderliche Anzahl von Teststreifen entnehmen und die Packung sofort wieder mit Originalstopfen fest verschließen. Teststreifen kurz (ca. 2 Sek.) in die Urinprobe eintauchen. Alle Testfelder benetzen. Überschüssigen Urin über die Kante des Streifens am Rand des Sammelgefäßes oder auf saugfähigem Papier abstreifen. Teststreifen während der Inkubationszeit waagerecht halten, um Interferenzen zwischen den Reaktionszonen zu vermeiden. Reaktionsfarben nach 60 Sek. (Leukozyten nach 60 – 120 Sek.) mit der Farbskala vergleichen. Verfärbungen, die nur am Rand der Testfelder oder nach mehr als 2 Minuten nach Testbeginn auftreten, sind ohne Bedeutung. Die visuelle Auswertung soll bei diffusem Tageslicht erfolgen. Wirksame Bestandteile Ascorbinsäure: 2,6-Dichlorphenolindophenol 0,7 % Bilirubin: Diazoniumsalz 3,1 % Blut: Tetramethylbenzidin-dihydrochlorid 2,0 %, Isopropylbenzol-hydroperoxid 21,0 % Glucose: Glucoseoxidase 2,1 %; Peroxidase 0,9 %; o-Tolidin-hydrochlorid 5,0 % Keton: Nitroprussid-Natrium 2,0 % Leukozyten: Carbonsäureester 0,4 %; Diazoniumsalz 0,2 % Nitrit: Tetrahydrobenzo[h]chinolin-3-ol 1,5 %, Sulfanilsäure 1,9 % pH: Methylrot 2,0 %; Bromthymolblau 10,0 % Protein: Tetrabromphenolblau 0,2 % Spezifisches Gewicht: Bromthymolblau 2,8 % Urobilinogen: Diazoniumsalz 3,6 %

Anbieter: Shop-Apotheke
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot
CLEARBLUE Schwangerschaftstest frühe Erkennung ...
7,48 € *
zzgl. 2,50 € Versand

Gewissheit mit dem Clearblue Schwangerschaftstest frühe Erkennung Fiebert Frau einer Schwangerschaft entgegen, kann die Zeit bis zum Ausbleiben der Periode schon einmal quälend langsam vergehen. Mit dem speziellen Clearblue Schwangerschaftstest „frühe Erkennung“ können Sie die Wartezeit jedoch verkürzen und bereits 5 Tage vor der Fälligkeit Ihrer Regel (d. h. 6 Tage vor Ausbleiben der Periode) testen, ob Sie schwanger sind oder nicht. Mit einer Empfindlichkeit von 10 mIU/ml weist Clearblue Early schon winzige Mengen des Schwangerschaftshormons hCG im Urin nach, sodass Sie sich zeitnah auf eine Schwangerschaft einstellen und bereits den ersten Arztbesuch planen können. So führen Sie Clearblue Early korrekt durch Wenn Sie den Clearblue Schwangerschaftstest vor dem Ausbleiben der Periode anwenden, sollten Sie hierfür in jedem Fall den konzentrierteren Morgenurin nutzen. Dieser kann in einem sauberen, trockenen Behältnis aufgefangen werden, in welches Sie das Teststäbchen anschließend für 20 Sekunden tauchen. Alternativ können Sie den Teststreifen für 5 Sekunden direkt in den Urinstrahl halten. Färbt sich die Testspitze vollständig rosa, so hat sie ausreichend Urin aufgenommen, um den Schwangerschaftstest korrekt durchzuführen. Sie können dann die Kappe wieder darauf setzen, um den Clearblue Test auf einer geraden Oberfläche abzulegen. Bereits nach kurzer Zeit zeigt sich im Kontrollfenster eine Linie, welche angibt, dass der Test ordnungsgemäß abgelaufen ist. Das bedeutet Ihr Ergebnis mit dem Clearblue Early Schwangerschaftstest Warten Sie 3 Minuten, um Ihr Testergebnis im Ergebnisfenster des Schwangerschaftstests abzulesen: Ergebnisfenster mit Linie (egal ob schwach oder deutlich sichtbar): Schwanger Ergebnisfenster ohne Linie: Nicht schwanger Ein positives Ergebnis ist bereits vor Fälligkeit der Periode zuverlässig, während ein negatives Ergebnis zu diesem Zeitpunkt auch darauf hindeuten kann, dass Ihr Körper noch nicht ausreichend hCG produziert hat, um nachgewiesen zu werden. Zeigt Ihr Frühtest ein negatives Ergebnis und Ihre Periode bleibt dennoch aus, so sollten Sie einen erneuten Schwangerschaftstest durchführen. Ab Fälligkeit der Regel ist das Testergebnis zu 99% sicher, vor diesem Tag liegt die Zuverlässigkeit bei 79%. Wichtig: Lesen Sie das Testergebnis innerhalb von 10 Minuten ab. Veränderungen, die nach dieser Zeit eintreten, sind nicht zuverlässig. Lesen Sie vor der Verwendung den Beipackzettel. Ergebnisse 6 Tage vor dem Ausbleiben der Periode. Produkteigenschaften: Wenn Sie wissen möchten, ob Sie schwanger sind, kann das Warten auf den Testzeitpunkt schwerfallen. Daher kann der Clearblue EARLY Schwangerschaftstest zur Früherkennung bereits 6 Tage vor dem Ausbleiben der Periode verwendet werden; d. h. 5 Tage vor dem Fälligkeitstag Ihrer Periode.* * Das "Ausbleiben der Periode" bezieht sich auf den Tag nach Fälligkeit Ihrer Periode. Bei 79 % der in einer Laborstudie getesteten Proben wurde eine Schwangerschaft 6 Tage vor dem Ausbleiben der Periode erkannt (dies entspricht 5 Tage vor Fälligkeit der Periode). Lesen Sie stets die Gebrauchsanweisung. Kann 6 Tage früher testen: Bei dem Clearblue EARLY Schwangerschaftstest zur Früherkennung handelt es sich um unseren empfindlichsten Test, mit dem Sie bereits 6 Tage vor dem Ausbleiben der Periode testen können (d. h. 5 Tage vor Fälligkeit der Periode). Zu über 99 % zuverlässig: Ab dem Fälligkeitstag Ihrer Periode. Einfach in der Anwendung: Clearblue zeichnet sich durch das ergonomische Design aus, das ein längeres, geschwungenes Teststäbchen und eine breite, sich färbende Testspitze umfasst. Einzigartige Floodguard-Technologie Unsere einzigartige FloodguardTM Technologie trägt dazu bei, den häufigsten Benutzerfehler** zu reduzieren und das Testen zu vereinfachen. ** Gegenüber unserem visuellen Standardtest. Basierend auf Anrufen, bei der Kundenberatung - während 2010 und 2014. Leicht ablesbare Ergebnisse: Klares und einfach abzulesenes Ergebnis; 2 Linien bei einer Schwangerschaft, 1 Linie bei keiner Schwangerschaft.*** *** Zwei blaue Linien zeigen das Ergebnis "Schwanger" an (selbst, wenn eine Linie heller ist als die andere). Die Ergebnisse können variieren. Quelle: rblue.com Stand: 07/2017

Anbieter: Bodfeld-Apotheke
Stand: 27.09.2020
Zum Angebot